Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Anhörung

Wenn der gestellte Antrag auf ein Verbraucherinsolvenzverfahren zulässig ist, wird der Schuldner zu Beginn des Verfahrens vom Gericht angehört. Dieses kann in Form einer persönlichen Anhörung vor Ort im Gericht stattfinden oder aber auch als schriftliche Anhörung, bei welcher der Schuldner per Rücksendung eines Briefes zu dem Sachverhalt Stellung nehmen kann. Ebenfalls holt zu Beginn des Verfahrens das Gericht Auskünfte von anderen Personen und Stellen ein, so zum Beispiel vom Gerichtsvollzieher und von Gläubigern. Eine erneute Anhörung findet nach Abschluss der Wohlverhaltensperiode statt. Hier werden der Schuldner, die Gläubiger und der bestellte Treuhänder angehört.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon