Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Außergerichtliche Einigung

Bevor eine gerichtliche Klärung in Form eines Verbraucherinsolvenzverfahrens überhaupt angestrebt werden kann, muss der Schuldner in einem ersten Schritt versuchen, eine außergerichtliche Einigung mit seinen Gläubigern herbeizuführen. Hierfür ist es dringend angeraten, mit einer geeignete Beratungsstelle oder einer geeigneten Person (Anwalt, Steuerberater) einen Verhandlungsplan zu erstellen, in dem den Gläubigern Angebote zur Zahlung eines Teils oder der ganzen Forderung unterbreitet werden. Erst wenn der außergerichtliche Einigungsversuch gescheitert ist, kann die gerichtliche Klärung durch ein Verbraucherinsolvenzverfahren beantragt werden. Hierfür muss ein Nachweis erbracht werden, dass ein außergerichtlicher Einigungsversuch stattgefunden hat und gescheitert ist. Der Nachweis wird dabei von der betreuenden Stelle oder der betreuenden Person (Anwalt, Steuerberater) ausgestellt.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon