Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Eröffnungsbeschluss

Jedes Insolvenzverfahren beginnt mit einem Eröffnungsbeschluss. Im Eröffnungsbeschluss wird von dem zuständigen Gericht ein Insolvenzverwalter bestellt, der im Verlauf des Verfahrens die Insolvenzmasse und die Schuldenhöhe bestimmen wird. Die Bestellung des Insolvenzverwalters erfolgt ohne die zuvorige Anhörung der Gläubiger. In dem Eröffnungsbeschluss werden laut § 27 der Insolvenzordnung alle relevanten Daten des Schuldners aufgeführt, der Name und die Anschrift des Insolvenzverwalters, die Uhrzeit der Eröffnung sowie ein Vermerk darüber, ob der Schuldner einen Antrag auf Restschuldbefreiung gestellt hat oder nicht. Es handelt sich bei dem Eröffnungsbeschluss also in erster Linie um einen ersten bürokratischen Auftakt.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon