Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Gläubigerantrag

Nicht nur der Schuldner selbst sondern auch ein Gläubiger kann bewirken, dass ein Insolvenzverfahren eingeleitet wird. Das kann er allerdings nur dann bewirken, wenn er glaubhaft macht, dass er ein rechtmäßiges Interesse an dieser Eröffnung besitzt. Dieses muss er durch entsprechende Beweise dem Gericht verständlich machen. Eine eidesstattliche Erklärung kann hierfür verlangt werden. Eine Einleitung eines Insolvenzverfahrens kann nicht von dem Gläubiger bewirkt werden, wenn damit Ziele verbunden sind, die nicht im Zusammenhang mit den Forderungen stehen. Auch wenn die Forderungen nur als gering einzustufen sind, kann der Gläubiger durch seinen Antrag nicht die Durchführung des Verfahrens erzwingen.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon