Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Insolvenzordnung

Die Insolvenzordnung bestimmt alle Einzelheiten eines Insolvenzverfahrens. Oberstes Ziel ist es dabei, mehrere Gläubiger eines Schuldners ihrem Rang nach gleichmäßig zu befriedigen. In Kraft trat die heute gültige Insolvenzordnung am 1. Januar 1999. Sie löste damit einen Rechtszustand ab, in dem es nicht möglich war, dass sich Verbraucher bei redlichem Verhalten in einer überschaubaren Zeit von ihren Schulden befreien konnten. Dieses ist nach der gültigen Insolvenzordnung im Rahmen eines Verbraucherinsolvenzverfahrens nun möglich, sodass hier neben der Befriedigung der Gläubiger auch ein zweites Ziel verfolgt werden kann: Die Restschuldbefreiung des Schuldners nach Ablauf einer Wohlverhaltensperiode von sechs Jahren. Hier wird dem Schuldner eine große Chance geboten, die allerdings mit gewissen Verpflichtungen und Obliegenheiten verbunden ist.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon