Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Mitwirkungspflicht

In einem Insolvenzverfahren ist der Schuldner laut § 97 zur Auskunft und zur Mitwirkung bei der Klärung der ausschlaggebenden Sachverhalte verpflichtet. Er muss dabei dem Gericht, dem Insolvenzverwalter, dem Gläubigerausschuss sowie der Gläubigerversammlung zur Auskunft zur Verfügung stehen und darf keine Unternehmungen durchführen, die die Möglichkeit seiner Mitwirkung in irgendeiner Weise gefährden könnten. Dabei muss er unter Umständen auch Sachverhalte schildern, die zu einer Strafverfolgung der eigenen Person führen können. Darüber hinaus muss der Schuldner nicht nur dem Verwalter Auskunft erteilen, sondern diesen auch aktiv, zum Beispiel durch die Bereitstellung der erforderlichen Unterlagen, in seiner Arbeit unterstützen, um einen Fortgang des Verfahrens zu erleichtern.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon