Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Privatinsolvenz

Eine natürliche Person gilt dann als insolvent, wenn sie zahlungsunfähig ist. Dieser Zustand ist gegeben, wenn sowohl ausstehende Forderungen als auch die laufenden Kosten nicht mehr beglichen werden können. Hier steht der Schuldner vor der Entscheidung, ob er einen Ausweg durch ein Verbraucherinsolvenzverfahren suchen möchte. Ist dieses geplant, macht er damit seine finanzielle Situation bei Gericht bekannt und meldet die Privatinsolvenz an. Durch die 1999 neu in Kraft getretene Insolvenzordnung kann eine natürliche Person hierbei versuchen ein Verbraucherinsolvenzverfahren zu bewirken, welches im Gegensatz zu so genannten Regelinsolvenzverfahren erhebliche Vereinfachungen aufweist. Hier bietet sich für den Schuldner die Chance, in absehbarer Zeit eine Restschuldbefreiung zu erwirken.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon