Deine Community für Schulden und die private Insolvenz

Lexikon Privatinsolvenz

Vermögensverzeichnis

Wenn eine Privatinsolvenz beantragt wird, muss ein vom Gericht beauftragter Insolvenzverwalter ermitteln, wie hoch das Vermögen ist, über welches der Schuldner noch verfügt. Zugleich geht dieses Vermögen in den Besitz und die Verwaltung des Insolvenzverwalters laut § 148 der Insolvenzordnung über. In einem Vermögensverzeichnis werden dann alle Gegenstände und sonstige Vermögen unter der Nennung ihres konkreten Wertes aufgelistet. Kann der Insolvenzverwalter den Wert eines bestimmten Wertgegenstandes nicht selbst ermitteln, wird hierfür ein Sachverständiger eingeschaltet. Eine Erstellung eines Vermögensverzeichnisses ist aus dem Grund von Nöten, da dieses der Auflistung der Schulden entgegengestellt werden muss, damit eine verlässliche Aussage über die finanzielle Situation des Schuldners gemacht werden kann.

Copyright © 2008 privatinsolvenz.eu

Allgemeines - Privatinsolvenz - Schuldnerberatung - Recht - Ratgeber - Lexikon